Mönchsgeier auf Mallorca

Mönchsgeier auf Mallorca

Möchnsgeier auf Mallorca Familie Urlaub
© Black Vulture Conservation Foundation

Der Mönchsgeier hat auf Mallorca einen ganz besonderen Status. Nicht nur aufgrund seiner imposanten Erscheinung - mit seiner Spannweite bis zu 2,95 cm ist er der größte Greifvogel in ganz Europa- sondern weil Mallorca die einzige Insel auf der Welt ist, auf der diese Geierart lebt - und zwar seit über 5 Millionen Jahren. Ansonsten findet man ihn in Europa nur auf der Iberischen Halbinsel, in Frankreich, Griechenland und der Türkei. 

Das macht ihn zum Aushängezeichen der hiesigen Bergkette. Er wird bis zu 12 Kg schwer und hat dunkelbraunes Gefieder. Sein kurzer, nackter ist Hals ist von einer dunklen Federkrause umgeben, die an den Kragen einer Mönchsrobe erinnert. Daher sein Name.

  

Adler war gestern

  

Der Mönchsgeier ernährt sich nur vom Aas - hier auf der Insel sind es Schafe und Ziegen, gelegentlich Hasen, Katzen oder Ratten. Mit seinem starken, scharfen Schnabel kann er die  Muskeln und Sehnen seiner Nahrung mühelos zerkleinern.  Begegnet man dem majestätischen Gleiter hoch oben in der Tramuntana fühlt sich das wie die Krönung einer ohnehin schon atemberaubend schönen Wanderung an.  Und die Wahrscheinlichkeit für so ein Treffen ist in den letzen Jahren stark gestiegen. Hatte sich der Bestand Mitte der 80er Jahre auf nur 19 Tiere reduziert, sind es heute über 170. Das kommt allerdings nicht von ungefähr. Die 1986 gegründete Stiftung Black Vulture Conservation Foundation (BVCF) hat sich dem Schutz des Mönchsgeiers verschrieben und seit 30 Jahren viele erfolgreiche Massnahmen zur Regeneration seines Bestandes durchgeführt. Dazu gehörte vor allem Aufklärung.

 

Geiersturzflug in Campanet

  

Viele der Bauern legten Giftköder gegen kleine Räuber wie z.B. verwilderte Katzen oder auch Nager aus, die dann leider auch von den Geiern gefressen wurden. Aber auch die Brut in Gefangenschaft ist wichtig, um den Bestand zu sichern. Am Sitz der Stiftung in Campanet wurde daher eine Geier-Auffangstation errichtet, die Besuchern offen steht. Hier leben zur Zeit 9 verletzte Geier. Da sie nicht mehr fliegen können, befinden sie sich in einem grossen offenen Gehege und bauen ihre Horste am Boden. Der Nachwuchs wird dann bis zur seiner Wiederaussiedlung hier großgezogen. Sollte es also im Gebirge nicht geklappt haben, hier kann man die Tiere in aller Ruhe beim Baden, Futtern und Brüten beobachten. Für Kinder ein tolles Erlebnis und eine gute Sache obendrein.


Mönchsgeier birdwatching Mallorca Kids
© Black Vulture Conservation Foundation

Infokasten:

 

Black Vulture Conservation Foundation (BVCF)

Fundación Vida Silvestre Mediterranea (FVSM)

Finca Son Pons, s/n

07310 Campanet - Balearic Islands / Spain

Anfahrt: Autobahn Ma-13 Palma-Sa Pobla, bei Kilometer 35 Campanet rausfahren und den grünen Schilder (Fundació Voltor Negre) folgen.

39°46'22.5"N 2°59'21.1"E

Öffnungszeiten: Jeden Montag und Freitag sowie am ersten Samstag des Monats von 10-14 Uhr (Juli August von 9.00 bis 13.00 Uhr).

Eintritt frei, Spenden willkommen

 E-mail: info@procustodia.org



Mit Mallorca-Freunden teilen