Familien-Strände auf Mallorca


Mallorca Urlaub mit Kindern Familienstrände

Mallorca hat fast 600 Kilometer Küste. Die Strandvariationen sind schier unglaublich. Flach, steil, karibisch-sandig oder schroff-felsig, ölsardinenhaft-überfüllt und traumhaft leer, unter Strapazen zugänglich oder leicht zu erreichen. Es gibt alles. Strände sind die perfekten Orte, um abzuschalten und gleichzeitig ein Auge auf die Kinder zu haben.

 

Kalenderbild oder stressfrei ?

 

Das ist eine seltene Kombination. Natürlich gibt es auf der Insel die unglaublichsten Traumbuchten. Doch so manche Anreise ist äußerst beschwerlich oder gar nur meerseitig möglich. Und wenn man mit den Futzis an den Strand fährt, dann möchte man möglichst wenig Zeit im Auto sitzen und keine langen Fußmärsche auf sich nehmen. Kein Kind mag ausgiebige Serpentinenfahrten im aufgeheizten Auto oder lange Wege durch die pralle Sonne, die Luftmatratze unter die Achseln geklemmt. Wir Eltern lieben einsame Buchten, ja, aber die Kinder? Dort fehlen oft die anderen Kinder zum Spielen, von einer Infrastruktur wie Rettungsschwimmern, Toiletten oder Eisbuden ganz zu schweigen. Immer alles zu haben ist schwierig, aber es gibt auf Mallorca ein Zeichen für Strandqualität, bei dem Sie auf Nummer Sicher gehen können. Die blaue Flagge. 

 

Die blaue Flagge gibt Sicherheit !

Die Blaue Flagge wird alljährlich von der Stiftung für Umwelterziehung FEE (Foundation for Environmental Education) als eine Art Gütesiegel für Strände vergeben. Dafür muss eine Gemeinde sich mit ihren entsprechenden Stränden bzw. Häfen bewerben und eine Reihe von strengen Kriterien erfüllen. Neben Wasserqualität, Sicherheits- bzw. Serviceaspekten fließt auch Umweltmanagement in die Beurteilung mit ein.

 

Für uns Familien garantiert die Flagge, dass wir uns um das Badevergnügen keine Gedanken mehr machen müssen. Schönes Wasser, Badesicherheit und eine gute Infrastruktur am Strand sind somit garantiert. Dennoch bedeutet ein Strand ohne blaue Flagge nicht, dass man hier nicht wunderbar baden kann. Es handelt sich dann eben meist um die naturbelassenen Strände, die ihren Reiz genau aus der Einsamkeit und Wildheit ziehen, oder um andere genauso gut präparierte Strände, die sich eben nicht für die Auszeichnung beworben haben.

 

Welche Strände zum Zeitpunkt Eures Urlaubs mit dem Prädikat versehen wurden, erfahrt Ihr aktuell unter www.platgesdebalears.com. Hier findet Ihr alle Infos zu sämtlichen Stränden der Balearen, auch auf Deutsch. 

 

Auch die anderen Fahnen sollte man kennen !

 

Außer der Blauen Flagge solltet Ihr noch unbedingt die Bedeutungen der andersfarbigen Flaggen kennen, die am Strand wehen. Die Grüne Flagge signalisiert unbedenkliches Baden, vor allem für Kinder. Die Gelbe Flagge bedeutet, es können Strömungen und Wellen auftreten. Nur geübte Schwimmer sollten baden, für Kinder ist es hier bereits zu riskant. Die Orangene Flagge gibt an, dass zurzeit keine Rettungsschimmer vor Ort sind. Und die Rote Flagge bedeutet absolutes Badeverbot für alle Personen wegen starker Strömungen, Wellengang oder anderer Verhältnisse.

Klickt auf die Buttons um zu den Stränden in Euer Urlaubsregion zu gelangen !

Mallorca Urlaub mit Kindern Familienstrände
Mallorca Urlaub mit Kindern Familienstrände
Mallorca Urlaub mit Kindern Familienstrände
Mallorca Urlaub mit Kindern Familienstrände