Glasbläserei Gordiola


Mallorca Urlaub mit Kindern Tips Strände Familien Ferien Glasbäserei Kids Holiday Mallorca
Rustikal und doch grazil...die Glasbläserkunst

Wo echte Kerle dicke Backen machen

 

Wo sieht man das noch, eine kinderleichte Zufahrt samt Parkplatz direkt neben der Autobahn? Vielleicht bei Möbelhäusern und gigantischen Einkaufszentren. Aber hier, eine Glasbläserei aus dem Jahre 1719, untergebracht in einer Festung, in der stramme Burschen mit dem Feuer spielen und dabei grazilste Gefäße produzieren - und das gratis und für die ganze Familie hautnah erlebbar? Ja ist denn heut schon wieder Weihnachten? Nein, denn dann wäret Ihr vermutlich nicht auf Mallorca. Es ist aber trotzdem wahr.

 

Zeit blieb stehen

 

Kurz vor Algaida liegt dieser besondere Ort, der wirklich Laune macht. Betritt man den burgartigen Bau, weiss man gar nicht wo man hinschauen soll. Rechts und links brilliert und funkelt es aus unwahrscheinlichen Verkaufsräumen (und dem Süssigkeitenautomat), geradeaus blickt man in eine riesige, dunkle Halle, in der die Glasbläser still und konzentriert ihr Tagewerk verrichten. Immer wieder werden die Glasrohlinge in den grell auflodernden Wannenofen (per Fusspedal gesteuert) gesteckt, bevor ihnen die endgültige Form als Teller, Glas, Vase, Karaffe, Lampenschirm zuteil wird. Bis auf einen Meter dürfen die faszinierten Betrachter bei dieser Transformation herankommen. Die emotionslosen Gesichter der Glasbläser deuten daraufhin, dass ihnen diese Nähe überhaupt nichts ausmacht und Fotos durchaus erlaubt sind.

 

Was Ihr vor Euer Umschulung zum Glasbläser wissen solltet...

 

Da es keine Informationsflyer, Schautafeln o.ä. gibt, hier ein ganz kurzer Abriss: Glas besteht aus ca. 75% feinen Quarzsanden (Siliziumoxid), die bei ca. 1450°C im Glasofen unter Zugabe von Soda oder Pottasche (Flussmittel) und Kalk (Stabilisator) geschmolzen werden und langsam ohne Kristallisation in der Transformationsphase aushärten. Ist die Schmelze auf ca. 1150 °C abgekühlt, kann der sog. Köblmacher aus einem Glastropfen drehend/blasend ein Köbl machen - den Rohling, aus dem dann durch verschiedenste Techniken die Glasprodukte geformt werden. 

 

Unerwartetes Museum im 1. Stock

  

Nachdem wir uns dem Kunsthandwerk ausgiebig gewidmet haben, können wir nun getrost dem Kommerz nachgehen. Die Verkaufsräume bieten eine schier unglaubliche Vielfalt und Menge an Glas-, Keramikobjekten aus dem Hause Gordiola. Dass hier ein einfaches Trinkglas schon mal zwischen 10 und 40 Euro kosten kann, ist nach dem Anschauungsunterricht nur folgerichtig - schliesslich ist jedes Produkt ein mundgeblasenes und/oder handgedrehtes Unikat. Der größere Ausstellungsraum ist vom Eingang aus gesehen der linke. Hier führt auch eine Treppe zwei Stockwerke hinauf in ein sehenswertes Museum - eine Mischung aus Rittersaal und Glasexponaten aus der ganzen Welt. Für die Kinder gibt es also viel zu entdecken: Nebensäle, Rüstungen, Glasfiguren aus dem Tierreich und sogar eine Steinsammlung.


Mallorca Urlaub mit Kindern Tips  Glasbäserei  Gordiola
Museum über den Verkaufsräumen

Infokasten:

 

Tourencharakter: Sicher kein tagesfüllender Ausflug, aber 1-2 toll überbrückte Stunden für Regenwetter. Uraltes mallorquinisches Handwerk wird hier ohne Tamtam in einer beeindruckend rustikalen Umgebung gezeigt. 

Anfahrt: Aus Palma kommend gleich an Ma-15, Ausfahrt 20 Algaida, Richtung wechseln und bei Ausfahrt 19 rausfahren. N39 34.209 E2 52.464  

Öffnungszeiten: Montag-Samstag 9.00-19.00, Sonn-, und Feiertag 9.30-13.30

Preise: Eintritt für Werkstatt und Museum frei.

Snack-, und Getränkeautomaten, Wc vorhanden

In der Nähe: Natura Parc (S.176), Wine Express (S.178)

Information: Vidrios de Arte Gordiola. S.L.,

Ctra. Palma - Manacor Km 19., 07210 Algaida, Tel. +34 971 66 50 46, www.gordiola.com  




Mit Mallorca-Freunden teilen